Professionelle Beratung vom Fachmann
Probefahrt vor Ort möglich
Fahrrad fertig montiert vom Meister
Riesige Auswahl an Fahrrädern und Zubehör

E-Bike Beratung & Shop

E-Bike Kompetenz Center: Riesen Auswahl an E-Bikes und Pedelecs

Welches E-Bike passt zu mir?

Unaufhaltsam bahnt sich das E-Bike den Weg zum ultimativen Mobilmacher für Alltag und Freizeit. Tägliche Strecken und Touren in der Freizeit werden mit dem Rückenwind aus der Steckdose zum puren Fahrrad-Genuss. Bei der Suche nach dem idealen E-Bike geben wir an dieser Stelle einen Überblick über aktuelle Modellvarianten und Antriebssysteme. Für eine detaillierte und kompetente Beratung stehen unsere Mitarbeiter vor Ort gern zur Verfügung.

Vom elektrisch unterstützten City- über vollgefederte E-Mountainbikes bis zum Speed-Pedelec mit bis zu 45 km/h sind dem E-Bike-Spaß keine Grenzen gesetzt. Abgestimmt auf den jeweiligen Einsatzbereich fließen dabei Antriebstechnik, Rahmengeometrie und Komponenten zu einer Einheit zusammen.

E-Bike Kompetenz Center Lüneburg und Winsen


Testen, kaufen, leasen, beraten lassen

Seit März 2018 sind in unseren Filialen in Lüneburg und Winsen E-Bike Kompetenz Center integriert. In diesen separaten Bereichen dreht sich alles um das E-Bike: Von der Beratung bis zur Wartung sind wir für Sie da! Speziell geschulte Mitarbeiter beraten Sie zum Kauf oder zur Reparatur Ihres E-Bikes. Wir stehen Ihnen zu allen Fragen zum Thema E-Bike zur Verfügung und freuen uns auf Ihren Besuch.

E-Bike Kompetenzcenter Bike Park Timm Lüneburg

Experten beraten Sie

Die verschiedenen E-Bike-Kategorien

E-Bike

E-Bikes unterstützen beim Fahren, auch wenn nicht in die Pedale getreten wird. Sie haben einen Drehgriff oder Schaltknopf, der den Elektroantrieb steuert. Bei einer Motorleistung von maximal 500 Watt und einer Höchstgeschwindigkeit von maximal 20 km/h sind sie Kleinkrafträder, für die ein Versicherungskennzeichen, eine Betriebserlaubnis und eine Mofa-Prüfung notwendig sind. Auf Radwegen innerorts darf nur gefahren werden, wenn „Mofa frei“ vermerkt ist, außerorts ist es immer erlaubt. Es besteht keine Helmpflicht.

E-Trekking

Die direkte Verbindung zwischen Sport und Komfort macht das E-Trekking-Bike zum perfekten Allrounder. Auf Arbeitsweg, Feierabend-Runde oder ausgedehnten Touren spielen sie auf Straßen und Feldwegen ihre Stärken aus. Ein auf Performance und Dynamik ausgelegtes Antriebskonzept, die richtigen Ausdauerwerte und der Fokus auf langanhaltenden Fahrspaß prägen den Charakter.

Pedelec

Ein Pedelec (Pedal Electric Cycle) hat einen Elektromotor mit maximal 250 Watt und unterstützt damit den Fahrer, während er tritt. Diese Unterstützung findet bis 25 km/h statt. Alles was darüber geht, muss mit eigener Körperkraft erreicht werden. Wie stark beim Radfahren unterstützt wird, kann mittels mehrerer Stufen eingestellt werden.

Sensoren berücksichtigen bei der Steuerung die Kraft auf den Pedalen, die Trittfrequenz oder beides. Das Pedlec ist rechtlich ein Fahrrad. Das bedeutet, daß weder ein Versicherungskennzeichen, noch eine Zulassung oder ein Führerschein benötigt wird. Es besteht auch keine Helmpflicht.

Speed-Pedelecs

Schnelle Pedelecs, auch S-Pedelec oder Pedelec 45 genannt, sind rechtlich keine Fahrräder mehr. Sie gehören in die Kategorie Kleinkrafträder. Bei den schnellen Pedelecs wird die Motorunterstützung erst bei einer Geschwindigkeit von 45 km/h abgeschaltet. Der Elektromotor hat maximal 500 Watt. Grundsätzlich wird zwischen Full Suspension-Bikes (Vollfederung) und Hardtail-Bikes unterschieden, die ein ungefedertes Hinterrad besitzen. Für diese Pedelecs ist eine Betriebserlaubnis und ein Versicherungskennzeichen notwendig. Fahrer müssen mindestens 16 Jahre alt sein und eine Fahrerlaubnis besitzen. Auch muss ein Schutzhelm getragen werden. Mit einem schnellen Pedelec darf man auf Radwegen auch dann nicht fahren, wenn sie für Mofas freigegeben sind.

E-Bike-Leasing


Mit unseren Leasing Angeboten zum Traumrad

Für Unternehmen und Mitarbeiter bieten wir Bike-Leasings an, wodurch sich neue Möglichkeiten in gesunder und umweltschonender Mobilität ergeben. Durch Gehaltsumwandlung, Abzug der Mehrwertsteuer und reduzierte Lohnnebenkosten kann man beim Kauf eines beruflich genutzten Fahrrads erheblich sparen. Die private Nutzung kann auch hier durch die 1%-Regelung ermöglicht werden.

Neben der Gesundheitsförderung und der erheblichen Reduzierung von Fahrtkosten, profitiert das Unternehmen an steigender Produktivität und Motivation der Mitarbeiter.

Stimmungbild E-Bikes Trekking- & Cross

Maximales Sparpotenzial gegenüber Neuradkauf

Die Antriebsvarianten

Frontantrieb

Der Front- oder Vorderradantrieb bietet den direkten und oft preisgünstigen Einstieg in die Welt des E-Bike-Fahrens. Durch den Antrieb über die Vorderradnabe müssen am Rahmen keine baulichen Veränderungen vorgenommen werden, so bleiben Fahrradcharakter und das gewohnte Fahrverhalten weitgehend erhalten. Daneben ist der Einsatz einer Rücktrittbremse problemlos möglich. Im Vergleich zu Mittel- und Heckmotor verfügt der Frontantrieb in der Regel über eine etwas geringere Dynamik, punktet dabei aber beim Komfort. Das macht ihn besonders für City-E-Bikes ideal.

Mittelmotor

Der Mittelmotor ist die derzeit meistverkaufte Antriebsvariante. Neben der hohen Zuverlässigkeit ist es besonders die optimale Gewichtsverteilung, die das Motorenkonzept so attraktiv macht. Durch den Einsatz am Tretlager entstehen optimale Balance und Fahrstabilität. Dabei decken die verschiedenen Motorenmodelle die komplette Bandbreite zwischen komfortorientiertem und sportlichem Fahren ab. Kein Wunder, dass der Mittelmotor besonders im Bereich E-Trekking und E-Mountain zum Standard geworden ist. Daran ändert auch eine im Vergleich zum Heckantrieb teils leicht erhöhte Geräusch- und Vibrationsentwicklung nichts.

Heckantrieb

Seine Schubkraft macht den Hinterradnabenmotor besonders im Speed-Bereich zur bevorzugten Antriebsvariante. Abseits eines von Dynamik und Drehmoment geprägten Fahrverhaltens bleibt er bei Nebeneffekten wie Geräuschentwicklung und Vibrationen extrem zurückhaltend. Dazu bietet der Heckmotor über die sogenannte Rekuperation die Möglichkeit, Teile der Antriebsenergie wieder in den Akku zurückzuführen. Verzichten müssen Fahrer jedoch auf Nabenschaltung und Rücktrittbremse. Hinzu kommt ein mitunter etwas aufwändigerer Hinterradausbau.

Der Akku

Am oder im Rahmen, unter dem Gepäckträger oder hinter dem Sitzrohr angebracht, kommt dem Akku als Energiespeicher eine hohe Bedeutung zu. Dabei liefert die Zahl der Wattstunden Aufschluss über die Leistungsfähigkeit der verschiedenen Batteriepacks, die sich dank Lithium-Ionen-Technologie durch eine hohe Lebensdauer auszeichnen. Je nach Bauweise ergeben sich Unterschiede beim Aufladen des Akkus bis hin zum Fahrverhalten des E-Bikes.

Mythos Reichweite

Teils werben Hersteller mit Reichweiten von bis zu 200 Kilometern. Sicher können unter optimalen Bedingungen enorme Distanzen zurückgelegt werden, doch hängt die tatsächliche Reichweite von einer Vielzahl verschiedener Faktoren ab. Eine zentrale Rolle spielen dabei der Unterschied zwischen flachem und bergigem Gelände und die Wahl der Unterstützungsstufe. Zusätzlich beeinflussen Wind, Außentemperatur, das Gewicht von Fahrer und Ladung sowie die Anzahl von Start- und Stop-Vorgängen den Ladestand des Akkus. Eine Faustformel lässt sich daher nicht erstellen.

Display & Steuerung

Zusammen mit der Steuereinheit wird das Display zur Schaltzentrale des modernen E-Bikes. Über den Bediensatelliten am Lenkergriff kann die Unterstützungsstufe bequem und schnell gewählt werden, alle nötigen Informationen liefert das Display. Je nach Hersteller ergeben sich hier Unterschiede angefangen von TFT oder LCD über Beleuchtung und Umfang der Fahrinformationen.

Die größte E-Bike Auswahl der Region


Beraten lassen von unseren Experten

Seit März 2018 sind in unseren Filialen in Lüneburg und Winsen E-Bike Kompetenz Center integriert. Speziell geschulte Mitarbeiter beraten Sie zum Kauf oder zur Reparatur Ihres E-Bikes. Wir stehen Ihnen zu allen Fragen zum Thema E-Bike zur Verfügung.

Wir führen Top-Marken E-Bikes. Schauen Sie sich jetzt unsere Empfehlungen an:

Stimmungsbild E-Mountainbikes

Die neuesten Modelle